Wohnraum für Pflegekräfte

Wir brauchen Pflege.

PFLEGE betrifft uns ALLE – früher oder später.

Viele Menschen benötigen im Alter oder bei gesundheitlichen Einschränkungen die Unterstützung durch professionelle Pflegeanbieter. Auch Angehörige, wie zum Beispiel Kinder sind unmittelbar betroffen, wenn kein Pflegeangebot zu finden ist. Zwischen eigener Arbeit und der Unterstützung der Angehörigen entsteht ein Spagat, der belastend werden kann.

Der Bedarf an Pflegepersonal steigt schon seit Jahren kontinuierlich an und wird, insbesondere durch die Zunahme von Menschen mit Pflegebedarf noch weiter steigen. Zudem gehen viele ältere Beschäftigte in der Pflege in den nächsten Jahren in Rente.

Akuter Personalmangel in den stationären Einrichtungen und in der ambulanten Pflege gefährden die heutige und zukünftige Versorgung von zu pflegenden Menschen.

In der stationären Pflege entstehen aufgrund des Personalmangels Leerstände. Auch in der ambulanten Pflege müssen zunehmend Neuanfragen abgelehnt werden, die Pflegedienstleistungen müssen reduziert oder können bei Verschlechterung nicht mehr intensiviert werden.

Damit die Freiburger Pflegeanbieter heute und zukünftig gute Pflege leisten können, braucht es Personal.

Pflege braucht Wohnraum.

Der Freiburger Wohnraum ist knapp und sorgt dafür, dass Pflegekräfte in Freiburg keine Wohnungen in der Nähe ihrer Arbeit finden.

Gerade durch die Schichtbetriebe in der Pflege ist es manchmal schwierig bis unmöglich, aus dem Umland zu pendeln.

Wohnraum in Freiburg ist für die Arbeitgeber ein wichtiges Kriterium, um neue Mitarbeitende, die in Freiburg arbeiten möchten, zu finden. Inzwischen sagen vermehrt Bewerber_innen für den Pflegeberuf nach Zusage wieder ab, weil sie keine Wohnung zum Arbeitsbeginn finden konnten.

Um Personal für die Pflege zu gewinnen oder an den Standort Freiburg zu binden, braucht es Wohnungen für Pflegekräfte in Freiburg.

Die Geschichten unserer Beschäftigten

Die Wohnraumkampagne

Aus diesem Grund haben wir, zwölf Freiburger Träger der stationären und ambulanten Pflege, uns zusammengeschlossen, um im Verbund für unsere Mitarbeitenden Wohnraum in Freiburg zu finden. In unserem Vorhaben werden wir dabei von der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit (VFS), der Stadt Freiburg und der Volker-Homann-Stiftung unterstützt.

Sie als Vermieter sind der Schlüssel zur Pflege von morgen.

    • 1

      Kontaktdaten

    • 2

      Wohnungsangaben

    • 3

      Kosten

    1/3

    Kontaktdaten

    Kontaktdaten

    Sie suchen eine Wohnung?

    Wenn Sie bei einem der zwölf Träger arbeiten, die sich an der Kampagne beteiligen, bitten wir Sie, sich bei Ihrem Arbeitgeber zu melden. Nur dieser kann Ihnen ein Wohnungsangebot vermitteln.

    Sie können über diese Wohnungsvermittlung keine Wohnung suchen.

     

    Are you looking for an apartment?

    This campaign is only for the employers you can find on this homepage. You can contact your employer if they participate in the campaign.

    It is not possible to search an apartment through this form or by e-mail.

    Wohnung

    Kosten

    Ausstattung

    Weitere Ausstattungsmerkmale

    Bemerkungen / Hinweise

    Vermieten Sie an unsere Pflegekräfte in Freiburg!

     

    Melden Sie uns unkompliziert und einfach Ihr Wohnungsangebot. Ihr Angebot geht bei der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e. V. (VFS) ein und wird dann anonymisiert an die beteiligten Träger weitergegeben. Zeitnah setzt sich einer unserer beteiligten Pflegeanbieter mit Ihnen in Verbindung. 

    Sie haben folgende Möglichkeiten, Ihr Wohnungsangebot zu melden:

    Telefonische Erreichbarkeit:
    Sekretariat der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e.V.
    Mo-Do 9-13 und Fr 9-12 Uhr

    Weitere Informationen zum Ablauf

    • Es ist sinnvoll, individuell und je nach Situation und Wohnung, zu entscheiden, ob die Anmietung durch den Arbeitgeber oder die Beschäftigten erfolgen soll. Als Beispiel:
      • Bei einer kleinen Wohnung, die für Auszubildende in Betracht kommt, ist die Anmietung durch den Arbeitgeber sinnvoll, da nach Ausbildungsende auch ein Mieterwechsel stattfinden kann und dann neue Auszubildende untergebracht werden können.
      • Gibt es Beschäftigte, die mit ihren Familien eine Wohnung suchen, so ist es sinnvoller, den Mietvertrag direkt mit der Familie zu schließen.
    • Sie als Vermietende können im Vorfeld festlegen, wenn Sie eine Vermietungsart bevorzugen. Sie können aber auch im Kontakt mit den potenziellen Mietenden Ihre Wünsche äußern.

    • Sie können schnell und einfach Ihr Wohnangebot mit dem Formular melden, Fotos sind nicht erforderlich. Sie sparen sich Zeit und Mühen für intensive Bewerbungsverfahren und zahlreiche Anfragen.
    • Sie können von einer langfristigen Anmietung und von zuverlässigen Mietenden (entweder Arbeitgeber oder Beschäftigte) ausgehen.
    • Sie haben zuverlässige Ansprechpersonen auf Seiten der Arbeitgeber.
    • Im gesamten Prozess werden Ihre Wünsche zu den Mietenden selbstverständlich berücksichtigt.
    • Sie tun Gutes und leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag, um die pflegerische Versorgung in Freiburg aufrechtzuerhalten